FLATCOATED RETRIEVER Zucht Bayern / Unterfranken

Welpenpflege & Fütterungstips

 

 Augen:

 

• mit feuchtem Tuch Schlafmatzel aus den Augenwinkeln entfernen (täglich)
• Bindehaut kontrollieren: sollte rosarot aussehen (täglich)
• Auf vermehrten Tränenfluss und Reizungen achten (täglich)

 

 

Ohren:

 

• Ohrenlappen einmal wöchentlich mit Ohrreiniger pflegen

 

 

Zähne:

 

• Kauknochen, harte Hundeartikel geben
• Welpen daran gewöhnen, sich den Fang aufmachen zu lassen
• Ans Zähneputzen gewöhnen (Hundezahnbürste und -creme)
• Kontrolle des Zahnwechsels
• Zahnstellung kontrollieren

 

 

Pfoten:

 

• Kontrolle auf Verfilzungen zwischen den Ballen und den Zehen
• im Winter oder bei sehr rauen Ballen mit Vaseline, Melkfett oder Hundebalsam einreiben und pflegen

 

 

Krallen:

 

• Krallenlänge kontrollieren und evtl. mit Krallenschere kürzen (ggf. durch Ihren Tierarzt)
• auf Wolfkrallen prüfen

 

 

Geschlechtsregion:

 

• evtl. Kotreste entfernen (bei vielem Grasfressen kann es vorkommen)
• evtl. Fell wegschneiden
• Kontrolle auf Ausfluss

 

 

Fell:

  

• das ganze Fell einmal wöchentlich gründlich bürsten/kämmen
• im Haarwechsel täglich
• täglich auf Zecken achten

 

 

 Zum erlernen der Pflege für den Welpen öfters üben mit Leckerchen, ganz besondere,

 das es eine

positive Erfahrung ist! Damit Ihr Welpe die Pflege in positiver Erinnerung behält,

 füttern Sie während und anschließend besondere Leckereien!

 

 

 

 

 

Fütterungstips

 

Fütterungsregeln für Ihren Liebling:

(1) Füttern Sie Ihren Welpen zuhause immer am selben Ort.

 

(2) Sorgen Sie dafür, dass er ungestört fressen kann.

(3) Entfernen Sie übrig gebliebenes Futter nach etwa 15-30 Minuten.

(4) Näpfe täglich mit heißem Wasser reinigen.

(5) Sorgen Sie dafür, dass immer frisches Wasser bereitsteht.

(6) Nie Futter direkt aus dem Kühlschrank oder eiskaltes Wasser anbieten. 

    -das führt zuMagen-Darm-Störungen.

(7) Keine gewürzten Speisen wie Wurst oder Essensreste anbieten, 
    Gewürztes kann beim Hund zu Nierenschäden führen.

(8) KEIN rohes SCHWEINEFLEISCH füttern, ist tödlich für Ihren Hund!!!

(9) Süßigkeiten schaden den Zähnen und führen zu Übergewicht: NICHTS SÜßES!!!

(10) Milch kann aufgrund des Milchzuckeranteils bei vielen Hunden Durchfall verursachen.

 


VERBOTEN - rohes Schweinefleisch!!!

 

Hunde darf man nicht mit rohem, ungekochtem Schweinefleisch füttern!
Ungekochte Knochen vom Schwein können sehr gefährlich sein.

 

Das Virus ist für Menschen nicht gefährlich, 
daher wird das Fleisch auch nicht auf das Virus für uns Menschen untersucht.

Bei Hunden sowie bei Katzen verläuft der Virus ganz anders. Sie endet beim Vierbeiner immer tödlich. Es gibt leider keine Therapie!

Die Krankheit nennt man Aujeszkysche Krankheit sowie Pseudowut.
Infizierte Tiere zeigen Symptome wie ähnlich bei der Tollwut aber ohne Aggression.